Posts Tagged ‘Propaganda’

Um Nimrods Reich zu bauen hatten die Freimaurer keine besonders guten Materialien zur Verfügung. Im Land rund um Babel gab es keinen Steinbruch. Die Erbauer der Stadt mussten sich mit Ziegel begnügen (Schlamm und Lehm), die offenbar durch “Brennen” in Ziegelhöfen gehärtet wurde.

(1. Mose 11:1-4) . . .Die ganze Erde nun hatte weiterhin e i n e Sprache und einerlei Wortschatz. 2 Und es geschah, daß sie, als sie ostwärts zogen, schließlich eine Talebene im Land Schịnar entdeckten, und sie schlugen dort ihren Wohnsitz auf. 3 Und sie begannen zueinander zu sprechen: „Auf! Laßt uns Ziegelsteine machen und sie zu Backsteinen brennen.“ So diente ihnen der Ziegel als Stein, der Asphalt aber diente ihnen als Mörtel. 4 Nun sagten sie: „Auf! Laßt uns eine Stadt und auch einen Turm bauen mit seiner Spitze bis in die Himmel, und machen wir uns einen berühmten Namen, damit wir nicht über die ganze Erdoberfläche zerstreut werden.“

Es war klar das dieses Material nicht ewig halten würde. Ein Gebäude das aus Ziegeln bestand musste nach einer gewissen Zeit niedergerissen werden und neu aufgebaut werden, denn sonst würde das Gebäude irgendwann aufgrund des natürlichen Zerfalls seiner Baustoffe zusammenstürzen.

Man weiß aus historischen Funden, dass bei der Herstellung von Ziegelsteinen zuerst die Fremdkörper aus dem Schlamm oder Lehm entfernt wurden und dann vermischte man es mit klein gehacktes Stroh oder andere pflanzliche Materialien.

Sklavenarbeit
Ohne Sklavenarbeit konnte man ein solches Reich nicht am Leben erhalten. Der Zerfall ging schneller voran als das man es mit normalen Arbeitskräften hätte verhindern können. Sklaven wurden also durch die vielen Kriegszüge beschafft. In Ägypten wurden für die Arbeiten an den Pyramiden und den Palästen die Israeliten genutzt (2. Moses 5:7-19). Beim Auszug der Israeliten aus Ägypten hatte der Pharao einen beträchtlichen Verlust erlitten, da seine Pläne zum Bau seiner Pyramide und anderer Gebäude mächtig vereitelt wurden.

Woher stammten die Sklaven die man zum Bau des Turm von Babylon nutzte? Ein kleiner Teil stammte von Nimrods Kriegszügen, aber der größte Teil der Bauarbeiter waren keine Sklaven, jedenfalls nicht im eigentlichem Sinne. 1. Moses 11:4 lässt erkennen das Nimrod Propaganda einsetzte um sich “Freiwillige” für den Bau seines Reiches anzueignen.

Auf! Laßt uns eine Stadt und auch einen Turm bauen mit seiner Spitze bis in die Himmel, und machen wir uns einen berühmten Namen, damit wir nicht über die ganze Erdoberfläche zerstreut werden.

Im Grunde existieren die Reiche dieser Welt auch nur deshalb, weil sich die Menschen von der Propaganda beeinflussen lassen. Ohne Propaganda würde kein menschliches Reich bestehen können. Die menschlichen Regierungen beschaffen sich ihre “geistigen Sklaven” durch aufwendige Propaganda Kampagnen und subtile Werbung in Filmen und sonstigen Medien. Dieses System wird nur solange funktionieren, solange auch die Menschen sich von dieser Illusion dazu motivieren lassen es zu unterstützen. Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Ohne Konsum wird dieses System nicht funktionieren. Was würde z.B. passieren wenn die Mehrheit Land kauft und sich größtenteils selbst mit Nahrung versorgen würde? Oder wenn die Mehrheit sich in Naturheilkunde auskennen würde und die meisten Krankheiten selbst behandelt ohne Gift von den Pharmakonzernen zu kaufen? Was würde passieren wenn die Eltern sich endlich Zeit für ihre Kinder nehmen, statt sie vor dem Fernseher und der Playstation zu setzen? Winzige Faktoren können zum Sturz eines gesamten Systems beitragen. Nur eines dieser vorhin erwähnten Szenarien würde zum Sturz des System führen … eigentlich verwunderlich das es nicht schon längst passiert ist. Aber wen wundert es schon wenn man bedenkt wie viel Propaganda in dieses System betrieben wird. Die Frage ist doch nur, wann wachen wir alle endlich auf?

Die Zeit wird kommen in welcher keiner mehr bereit ist dieses System zu unterstützen. Die Elite dieser Welt weiß das diese Zeit kommen muss und verfolgt eine Agenda die sie “New World Order” nennen. Über dieses Thema werde ich noch in einem weiteren Artikel näher eingehen.

Advertisements

Das Wort „nackt“ gehört der ältesten Schicht des deutschen Wortschatzes an. Es lässt sich bis in die Zeit des Proto-Indogermanischen zurückverfolgen und ist damit mindestens rund 5500 Jahre alt. In den meisten indoeuropäischen Sprachen gehört das Wort für „nackt“ ebenfalls dieser ältesten Schicht an.

(Offenbarung 17:16) . . .Und die zehn Hörner, die du sahst, und das wilde Tier, diese werden die Hure hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihre Fleischteile auffressen und werden sie gänzlich mit Feuer verbrennen.

Die Prophezeiung Johannes verwendet symbolisch die Worte “nackt machen“. Jemanden von seinen symbolischen “Kleidern” zu entledigen bedeutet diese Person oder Organisation “bloß zustellen“.

Sie werden ihren wahren Charakter zu ihrer Schande bloßstellen
Die Falschen Religionen kennen viele Geheimnisse der Könige und die Könige kennen auch viele Geheimnisse von Babylon. Beide decken sich gegenseitig, aus Angst und aus gegenseitigem Nutzen. Aber wer wird zuerst die Geheimnisse preisgeben? Die Prostituierte mag zwar viele Geheimnisse kennen, aber die Könige sind an Waffenmacht überlegen. Es ist nur logisch, dass sich der Wirt von seinem Parasiten entledigen wird und nicht anders herum. Babylon würde es nie wagen selbst ihren Wirt so sehr zu schaden, so das sie keinen Wirt mehr haben wird von dem sie sich ernähren kann. Allerdings ist es sehr gut möglich den Wirt zu wechseln. Und genau dann könnten die Könige ihre ehemalige Geliebte mit brutaler Gewalt behandeln. Sie werden nicht zulassen, dass sie die Fronten wechselt.

Frieden, Frieden und Sicherheit
Sollte es dennoch geschehen, dass Babylon die Fronten wechselt, so wie sie es in der Vergangenheit auch öfter getan hat, dann werden die Könige sehr schnell reagieren müssen. Sie werden sich über sie herstürzen und sie “verwüsten und nackt machen“. Alle ihre Geheimnisse werden dann im Fernsehen, in Zeitungen, im Internet und im Radio veröffentlicht. Nachdem ihre kriminellen Handlungen bloß gestellt wurden wird sich keiner mehr ihr nähern. Babylon die große Stadt wird verwüstet sein und niemand wird beim Wiederaufbau mithelfen wollen. Gott wird seine Rache ausgeführt haben. Von diesem Schlag wird sich die Feindin der Wahrheit nie wieder erholen können.

Wann wird das Geschehen? Sobald Babylon die Fronten wechselt wird sie eine große Propaganda Kampagne starten. Sie wird allen mit Stolz ihren neuen Freier präsentieren. In diesem Moment werden die Könige ihre ehemalige Geliebte hassen und vernichten. Zuvor hatte Gott ihnen bereits in ihren Herzen seinen Willen eingepflanzt. In diesem Samen der Rache sind Details verschlüsselt wie seine Rache genau auszuführen ist. So wird sich dann auch die Prophezeiung bis ins kleinste Detail erfüllen. Der König der Ewigkeit bereitet den Machtwechsel vor.

Illusion wird in der psychiatrischen Fachsprache als Sinnestäuschung verstanden. In Fällen, in denen bei der Wahrnehmung wirklich Vorhandenes als etwas anderes erlebt oder für anderes gehalten wird, als es tatsächlich ist, wird von „illusionärer Verkennung“ gesprochen. Illusionen stellen damit eine verfälschte wirkliche Wahrnehmung dar.

In unseren modernen Zeit entfliehen Millionen von Menschen tagtäglich in eine Welt der Illusion, einer Traumwelt, die nichts mit der Wahrheit zu tun hat. Die dargestellten Bilder und Inhalte von Werbung, Filmen, Fernsehprogrammen und Büchern beruhen oft auf Illusionen. Es sind Träume vom Erwerb sagenhaften Reichtums, von Macht, Beruhmtheit, jedem erdenklichen Vergnügen, unmoralischem Sex ohne Verantwortung übernehmen oder Rechenschaft ablegen zu müssen. Diese Welt der Illusionen ist ein Multi-Milliarden-Geschäft für Hollywood & Co.

Nur harmlose Träume?
Einige könnten meinen, dass nichts schlimmes an diese Form der Träume wäre. Schließlich würde man ja nicht wirklich an den Inhalt eines Films glauben. Die Romanzen in denen die Zuschauer für 2 Stunden pro Film hineingezogen werden enden auch mit dem Film. Ist das tatsächlich so?

Diese Fantasien wecken in uns falsche Wünsche und plötzlich ist man mit der harten Wirklichkeit konfrontiert. Jeder der sich solchen Fantasien hingibt wird irgendwann mit der Wahrheit konfrontiert und das kann zu schmerzhaften Erkenntnissen führen. Die Hingabe an Wunschvorstellungen die auf Illusionen basieren hat ganze Familien zerstört, auch ganze Gemeinden. Wer sich mit der Geschichte der Menschheit auseinander gesetzt hat, weiß das die Akzeptanz der erste Illusion den Menschen aus den Garten Eden vertrieben hat.

Satan ist ein Illusionist
Die größte Illusion ist jene an die der Illusionist selbst glaubt. Satan hatte sich selbst der Fantasie hingegeben wie es sein könnte selbst ein Gott zu sein. Er stellte sich wohl vor, wie es sein könnte von den Menschen angebetet zu werden. Diese Art der Illusion verwandelte sich in einem Wahn.

Als Wahn bis hin zur Wahnwahrnehmung wird dagegen nicht eine Wahrnehmung, sondern eine Fehlbeurteilung der Realität bezeichnet, sozusagen eine falsche Meinung darüber, die – ähnlich einer festen Überzeugung oder fixen Idee – mit einer von der konkreten Erfahrung unabhängigen Gewissheit vertreten wird. An dieser wird gleichzeitig mit unbeeinflussbarer, unerschütterlicher Sicherheit festgehalten, auch wenn sie im Widerspruch zur Wirklichkeit und selbst zur bisherigen eigenen Erfahrung einschließlich steht.

Satan selbst ignorierte jegliche von ihm gemachte Erfahrung bezüglich Gottes Persönlichkeit. Er hatte die Erfahrung gemacht, dass Gott eine sehr liebevolle Person ist, ja sogar auch das er die personifizierte Liebe ist und alle anderen Engel teilten diese Erfahrung. Aus der Schöpfung hätte er selbst erkennen müssen, dass Gott dem Menschen Willensfreiheit und die Aussicht auf ein glückliches und ewiges Leben gegeben hatte. Allen Lebewesen fehlte es an nichts. Alles war im Überfluss vorhanden. Alles war perfekt. Und dennoch ignorierte er alle Tatsachen und stellte Gott als Lügner dar.

Damit eine vollkommene Person erst zu diesem Punkt kommen kann, in welchem er egoistisch jegliche Wahrheit ignoriert, muss man eine lange Zeit in Fantasien geschwelgt haben. Es handelt sich um eine Kette von Momenten im Leben einer Person, in welcher man bewusst die Wahrheit ignoriert und diese durch eine eigene Welt basierend auf Illusionen ersetzt. Satan schuf sich seine eigene Welt, eine Welt der Illusionen, der Wahrheit entgegengesetzt.

Die verführte Menschheit
Um sein eigenes Reich auszuweiten entschied sich Satan sich die Menschen Untertan zu machen. Er belog das erste Menschenpaar. Eva fiel auf seine Lüge herein. Adam jedoch kannte die Wahrheit und er entschied sich ebenfalls für die Lüge. Die Konsequenz war katastrophal für die gesamte Menschheit. Die Lüge drang tief in das Kollektive Bewusstsein der Menschen ein. Die Kommunikation zwischen Gott und den Menschen fiel aus, da die Menschen sich von der Wahrheit abgewandt hatten. Die Menschen wurden noch während Gott das Urteil sprach aus dem Paradies verbannt. Sie konnten nicht mehr in der ewigen Realität Gottes aufhalten.

Propaganda
Satan macht ständig Propaganda für sein eigenes Reich. Filme, Fernsehen, Soaps usw, animieren dazu nach materiellem Reichtum zu streben. Die Folge ist ein immer größer werdende Habgier in der Persönlichkeit seiner Opfer. Viele haben einen zweiten Job oder lesen Selbsthilfebücher wie man Reichtum erlangen kann. Die Zeit die man für solche Illusionen verschwendet fehlt dann um sich mit der Wahrheit zu beschäftigen und die wirklichen Probleme zu lösen.

Finanzielle Sicherheit ist eine Illusion
Wir leben in einem feudalistischen System, das ist eine Tatsache. Der Grund und Boden auf dem wir leben hat mal jeden gehört. Heute scheint es nur bestimmten Menschen zu gehören. Wie kam es zu diesem illegalen Besitzanspruch? Recherchiert man nach dem Wort “Feudalismus” dann stößt man öfters auf Artikel über das Mittelalter. Aber dieses feudalistische System hat seine Wurzeln in den Anfängen von Satans Reich. Nimrod, der erste menschliche Herrscher, hatte sich illegal Besitz und Macht angeeignet. Jedes menschliche Königreich wird heutzutage zwar noch von Gott geduldet, weil es ohne diese Systeme zu einem absoluten Chaos und Anarchie kommen würde solange Gottes Königreich auf der Erde nicht wieder errichtet ist. Aber diese menschlichen Königreiche befinden sich allesamt in der selben illusionären Welt wie Nimrod.

Sie alle haben sich illegal Land und Macht angeeignet durch Kriege und Waffengewalt. Das Geld wird immer vom Armen zu den ganz Reichen fließen. Das Geld welches die Menschen meinen zu besitzen ist nur geliehen. Daher kann finanzielle Sicherheit nie existieren. Illusionen schwanken und haben ihre Aussetzer. Das heutige Geldsystem ist von so vielen Faktoren abhängig, dass wenn nur eines dieser verschwinden würde, das gesamte System zusammen brechen wird. Und die logische Schlussfolgerung einer Illusion ist, dass diese irgendwann verschwindet sobald diese vom Kollektiv erkannt ist.

Unter einem Religionskrieg, auch Glaubenskrieg, wird ein Krieg verstanden, der der Religion halber geführt wird. Im engeren Sinne sind damit auch die Konfessionskriege zwischen Protestanten und Katholiken in Europa im 16. und 17. Jahrhundert gemeint.
Nahezu alle großen Religionen sind eschatologisch, d.h. sie beinhalten eine Heilslehre, wonach die Menschheit in die ‘Rechtgläubigen’ und die ‘Ungläubigen’ eingeteilt wird. Nur den Rechtgläubigen soll das Heil offenstehen – ob im Diesseits oder einem metaphysischen Jenseits nach dem Tode. Die Ungläubigen hingegen fallen der Verdammnis anheim. Da zumindest das Seelenheil ohne Annahme des wahren Glaubens verschlossen ist, sind fast alle Religionen missionarisch, ebenso wie fast alle zu bestimmten Zeiten ihrer Entwicklung zumindest teilweise gewaltsam zu missionieren suchten.
Insbesondere bei den drei großen monotheistischen Religionen und den sich von ihnen ableitenden Konfessionen und Sekten dient die Bekehrung zum rechten Glauben der Rechtfertigung für Verstöße gegen das Gebot “Du sollst nicht töten“, in gewaltsamen Auseinandersetzungen (z.B. Kriege, Bürgerkriege, Anschläge, politische Morde, die vor allem andere Ziele (z.B. wirtschaftliche) verfolg(t)en.
Propaganda
In Religionskriegen dient die Religion nicht nur als Mittel der Propaganda, sondern religiöse Versprechungen werden von den kriegsführenden Staaten auch zur Motivation des eigenen Volkes, insbesondere der am Kampf teilnehmenden Soldaten eingesetzt. Materielle Opfer des Krieges werden dem religiösen Opfer gleichgesetzt, was eine höhere Bereitschaft zur Hinnahme materieller Nachteile (Verknappung von Lebensmittel etc, Erhöhung von Steuern und Abgaben) bewirkt. Insbesondere den Kämpfern werden religiöse Vorteile versprochen. Z.B.
  • versprach die Katholische Kirche für die Teilnahme an einem Kreuzzug den sog. vollständigen Ablass ;
  • islamische Autoritäten versprechen bis heute den unmittelbaren Eintritt in das Paradies für die Teilnahme am “Heiligen Krieg” oder für das Verüben eines Selbstmordanschlages.
“Und die zehn Hörner, die du sahst, und das wilde Tier, diese werden die Hure hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihre Fleischteile auffressen und werden sie gänzlich mit Feuer verbrennen.”
(Offenbarung 17:16)

Bevor sich die Könige dieser Welt dazu entschließen die Falschen Religionen zu zerstören, müssen diese Hass empfinden gegen ihre Heuchelei und ihre gräulichen Taten.

“Gegen die Mauern von Babylon erhebt ein Signal. Verstärkt die Wache. Stellt die Wächter auf. Macht die im Hinterhalt Liegenden bereit. Denn so hat Jehova den Gedanken gefaßt, und so wird er auch bestimmt tun, was er gegen die Bewohner von Babylon geredet hat.”
(Jeremia 51:12)

Die Vorbereitungen für die Zerstörung sind also im vollen Gang. Die im “Hinterhalt Liegenden” werden bereit gemacht. Der Angriff wird überraschend sein.

“Eines Königs Herz ist wie Wasserbäche in der Hand Jehovas. Wohin immer es ihm gefällt, wendet er es.”
(Sprüche 21:1)

Die Gedanken und Emotionen der Könige dieser Welt werden von Gott so geleitet, dass ihnen zur bestimmten Zeit die Geheimnisse und Missetaten der Hure Babylons bewusst werden. Der Hass in ihrem Herzen wird zur Tat drängen.

“Denn Gott hat es ihnen ins Herz gegeben, seinen Gedanken auszuführen, ja ihren e i n e n Gedanken auszuführen, indem sie ihr Königtum dem wilden Tier geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden” (Offenbarung 17:17)

Die Worte des Apostel Johannes in der Offenbarung sind eindeutig. Jehova Gott selbst wird die Könige dieser Welt dazu gebrauchen seinen Urteil zu vollstrecken. Im Moment wenn sie gegen diese Propaganda Maschinerie kämpfen werden, sind ihre Gedanken eins. Sie sind im Glauben das ihr Vorgehen ihre eigene Souveränität sichern wird. Möglicherweise werden die Falschen Religionen eine bestimmte Propaganda Kampagne starten, was ihnen noch mehr Macht zusichern soll und dieses Vorgehen deuten die Könige dieser Welt als eine Bedrohung für ihre eigene Macht.


“Wann immer sie sagen: „Frieden und Sicherheit!“, dann wird plötzliche Vernichtung sie überfallen wie die Geburtswehe eine Schwangere; und sie werden keinesfalls entrinnen.”
(1. Thessalonicher 5:3)

Die Propaganda Kampagne wird als Hauptthema “Frieden und Sicherheit” haben. Genau zu diesem Moment wird auch der Angriff auf ihre Bankkonten starten (“ihre Fleischteile auffressen”), ihre Geheimnisse und kriminellen Handlungen werden in den Medien und im Internet bloßgestellt (“nackt machen”) und wenn sie mit ihr fertig sein werden, ist sie nur noch eine leere Wüste in welcher kein Tier mehr leben will.